Freitag, 26. März 2010

...sweets in the Zeit...




Gestern kam meinem Post Frau Trost dazwischen. Heute wurde mein Vorhaben vom Zeit-Magazin torpediert, das diese traumhaften Genüsse in seine Empfehlungen aufnahm. Daher ist mein heutiger Eintrag für alle, die das aktuelle Magazin noch nicht lasen, die es nie lesen oder, die mehr sehen wollen... 




Ich jedenfalls liebe diese kleinen, farbenfrohen Köstlichkeiten und genieße jede Seite dieses ausgesprochen gut gestalteten Buches von Hisako Ogita. Hier wird in allen Einzelheiten erklärt, wie man diese süßen Versuchungen zubereitet, verschenkt und was man mit dem übrig gebliebenen Eigelb macht. Wer sich noch mehr für die Ursprünge des Macarons-Hype interessiert, der findet Antworten in einem Interview mit der inspirierenden Kochbuch-Autorin und Bloggerin Dorie Greenspan. Und das Zeit Magazin? Das hat Geschmack bewiesen! 




Alle Bilder entstammen dieser 'Macarons-Bibel' von Ogita, erschienen bei chroniclebooks 


Für alle, die nun selbst ins Macarons-Geschäft einsteigen wollen, findet sich hier noch eine Videoanleitung, die aufgrund der pinken Zuckermassen, die hier fließen, schon beim Zusehen Gelüste weckt:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

tags

archiv