Freitag, 30. April 2010

...serienwahn.


Es gibt da etwas, was ich Euch nicht vorenthalten wollte, auch wenn dadurch noch eine Serie entsteht. Da meine eat-art-Serie noch nicht abgeschlossen ist, dachte ich, der Serienüberfluss könnte eintreten, wenn ich meine Paris-Serie nun mit einem Anschluss-Artikel an den Dienstags-Post beginne...
Wie auch immer. Es geht um Curry et Coco, zwei abgedrehte Franzosen, deren Akzent ein unwiderstehliches Englisch zaubert. Sie waren der Support von We have Band und machten ihre Sache ziemlich gut. Zumindest war ich dank ihnen schnell eingetanzt. Insofern zerbrecht Euch nicht meinen Serienkopf sondern freut Euch mit mir auf ein paar Tage virtuelles Paris!



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

tags

archiv