Samstag, 1. Mai 2010

...bit by bit...





Es ist ein farbenprächtiges Teilgebiet im weiten Filmspektrum und mir selbst eines der liebsten. Da es komplett ohne Text auskommt und ohne zwingende Handlung leben kann, eröffnet es eine vollkommene Bandbreite an Kreativität oder auch Emotionen. Oder es erstrahlt in reiner Stilblüte. Wenn man es draufhat zumindest und sich das Medium und seine Unbeschränktheit zu Nutze macht. Ohne Geld und, stattdessen, mit viel Enthusiasmus entstehen gelegentlich kleine Meisterwerke. Mit etwas Geld und zäher Lobby wird allerdings auch eine ungeheure Menge Schrott auf den Markt geworfen.

Heute Abend wird bei den Oberhausener Kurzfilmtagen unter anderem der Preis für das beste deutsche Musikvideo vergeben. Da gleich zwei Leute, die mir am Herzen liegen, nominiert sind, bin ich natürlich sehr neugierig, welches der zwölf nominierten Werke gewinnt.... Einen absoluten Favoriten und Wunschkandidaten habe ich auch:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

tags

archiv