Donnerstag, 8. April 2010

...warhol im supermarkt...




Campell heißt in Deutschland Erasco, sieht unerträglich aus und ist aller Wahrscheinlichkeit nach auch ungenießbar. Ich vermute, das gilt auch für die Produkte, die Campbell's unter eigenem Namen in Dosen füllt. Der einzige Unterschied scheint daher die Optik zu sein und die kunsthistorische Relevanz der amerikanischen Suppendose, die Andy Warhol zum weltweit bekannten Symbol für Pop-Art machte. 
Einer dieser Punkte jedenfalls muss die Einkäufer der Metro AG dazu bewogen haben, die Campell's Tomato Soup in die Regale der Real-Supermärkte zu stellen. Zumindest berichtet  der food-blog Genussbereit, der ansonsten weniger durch Konserven, denn guten Geschmack glänzt, von einer Sichtung selbiger bei Real.



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

tags

archiv