Donnerstag, 20. Mai 2010

...goodies...



Das graue T-Shirt mit dem Schriftzug Passion stammt von der Deutschen Bank und bestätigt mir etwas, worüber ich mir zuvor nie Gedanken gemacht hatte: Banken sollten keine T-Shirts gestalten. Auch der restliche Inhalt der Bank-Tüte ist nicht vielversprechend, abgesehen von den Hinweisen auf die hauseigene Kulturförderung. Zumindest erscheint es mir als vollkommen unnötig, sich Eine Reise zu Deutschlands Zukunftsmachern zu kaufen oder sich die Berliner Philharmoniker im Internet anzusehen. (Eine Platte hat mehr Charakter.)




Andere Mitbringsel vom ADC-Kongress überzeugen immerhin durch mehr Qualität. Zum einen ist da das Max Creative-Heft, in dem die Gewinner dieser Saison aufgelistet sind und das den selben Titel, wie der Gipfel ihn trägt, Creative Clash, mit Bildern des Künstlers Florian Süssmayr untermalt wissen wollte:



Zum anderen ist da das Magazin für kreative Kommunikation: beef, das durch ein tolles Layout in Verbindung mit informativen Inhalten glänzen kann und bei dieser Ausgabe den eigenen Titel zum Programm erhob. So findet sich ein Portrait des Künstlers Tobias Rehberger neben einem Interview mit dem Rapper Sido, während uns ein paar Seiten weiter Rikke Schubart die sich ändernde Ästhetik in Kriegsdarstellungen erläutert. Das Motto der Ausgabe ist: Warum Kreative Konflikte suchen und die Antworten sind so facettenreich wie die befragten Personen. Provokationssucht und betriebswirtschaftliches Kalkül werden nebeneinander betrachtet. Wertungsfrei. Anregend.


Sido / gezeichnet von Elizabeth Moch für beef


Tobias Rehberger / gezeichnet von Elizabeth Moch für beef

Ich selbst freue mich allerdings am meisten über Stift und Papier, denn nichts ist besser, als selbst kreativ zu werden...


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails

tags

archiv